Biotechnologisches Schülerlabor BraunschweigBiotechnologisches Schülerlabor Braunschweig

11.11.2014

Ferienkurs 2014

Bakteriophagen als Erfolgsrezept gegen multiresistente Keime? Der Frage nach der wachsenden Problematik von Antibiotika-Resistenzen und dem möglichen Einsatz von Phagen gegen solche Bakterien sind 9 Schülerinnen und Schüler nachgegangen - in den Laboren des Schülerlabors BioS auf dem Campus des HZI. Und natürlich nur mit harmlosen Bakterien, obgleich Namen wie Pseudomonas und Staphylococcus durchaus an Infektionen erinnern. In den Schulferien und mit großem persönlichen Einsatz wurde die Effizienz verschiedener Antibiotika getestet, es wurden Phagen gesucht (Phage-hunting) und aus der großen Phagen-Bibliothek der DSMZ die Spezifität ausgesuchter Phagen ermittelt.
Wie ist die aktuelle Situation z.B. in Krankenhäusern Antibiotika resistente Keime betreffend und was lässt sich tatsächlich gegen diese Keime unternehmen? Die Teilnehmer konnten in Vorträgen zu diesen und weiteren Fragen mehr erfahren und mit den Referenten diskutieren.
Auch in den Diskussionen blieb offen, ob die Phagentherapie in Deutschland tatsächlich Fuß fassen wird und ob es sich dann als Erfolgsrezept erweisen wird. Sicher ist jedoch, dass der Ferienkurs den Teilnehmern einen großen Wissenszuwachs vermittelt hat und dass es Spaß gemacht hat!
Dieser Ferienkurs ist ein Kooperationsprojekt mit der Deutschen Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen. Wir danken Dr. Christine Rohde (DSMZ, Braunschweig) für Ihre große Unterstützung, sowie den Referenten Dr. Jana Söffker (Klinikum Wolfsburg), Dr. Wolfgang Rabsch (RKI Wernigerode) und Dr. Dietmar Haake (Hygiene Weiterbildung Karlsruhe).

« zurück zur Übersicht