Biotechnologisches Schülerlabor BraunschweigBiotechnologisches Schülerlabor Braunschweig

Charakterisierung von Plasmiden

Hier ist der Wurm drin – Plasmiden auf der Spur

Beschreibung

Die in der Gentechnik verwendeten, künstlich hergestellten Plasmide unterscheiden sich in der Größe sowie im Bau (Promotoren, Antibiotikaresistenzgene u.a.). Solche strukturellen Unterschiede nutzen wir in unserem Versuch zur Identifizierung verschiedener Plasmide in Escherichia coli -Kulturen.

Wir danken Herrn Prof. Dr. H. Schmidt, Institut für Genetik der TU Braunschweig, für die freundliche Unterstützung und Bereitstellung der Bakterienstämme.

Methoden

  • Isolierung von Plasmid-DNA aus E.coli (GVO) 
  • Kontrolle durch Elektrophorese
  • Restriktionsverdau durch eine Restriktionsendonuclease,
  • Kontrolle durch Elektrophorese und Auswertung

Wünschenswerte Vorkenntnisse

  • Bau der Bakterienzelle
  • Plasmide als Träger von Antibiotika-Resistenzgenen
  • Plasmide als Vektor und als Selektionsmarker
  • Restriktionsenzyme

Dauer

ca. 8 h (einschl. Mittagspause)

Ergebnisgel: Verschiedene Enzyme nach Restriktion