Biotechnologisches Schülerlabor BraunschweigBiotechnologisches Schülerlabor Braunschweig

Untersuchung an menschlicher DNA

Haarfeine Unterschiede

Beschreibung

Polymorphe DNA-Sequenzen liefern die Basis für die Diagnose von genetisch bedingten Krankheiten, für die Identifizierung von Personen sowie für die Feststellung von Verwandtschaftsverhältnissen. Ein Merkmal dieser DNA-Bereiche ist die unterschiedliche Länge von Repetitivsequenzen, deren Kombination auf den homologen Chromosomen individuell variiert.
Für unsere "DNA-Profil-Analyse" isolieren wir DNA aus Zellen der Mundschleimhaut oder aus Haarwurzelzellen und amplifizieren daraus eine nicht kodierende repetitive Region auf dem Chromosom 1.

Wir danken Herrn Dr. Jörg Klug, Science Bridge und Institut für Anatomie und Zellbiologie der Universität Giessen, sowie Frau Dr. S. Peters und Herrn F. Schwieger, Firma AMODIA Braunschweig, für die freundliche Unterstützung.

Methoden

  • Isolierung von DNA aus Haarwurzelzellen oder aus Mundschleimhautzellen (mit Silica-Gel-Membran- Technologie oder Silica-Magnetpartikel- Technologie)
  • Amplifizierung einer repetitiven Sequenz (VNTR) in Chromosom 1
  • Kontrolle durch Elektrophorese und Auswertung

Wünschenswerte Vorkenntnisse

  • Aufbau einer tierischen Zelle
  • Chromosomenstruktur
  • Homo- und Heterozytogie
  • Repetitive Sequenzen im Genom

Dauer

ca. 8h (einschl. Mittagspause)

Darf es auch ein Haar
mehr sein?